Lockdown bringt reduziertes Adventprogramm, auch Bücherei und Museum geschlossen
22. November 2021

Der seit heute, Montag, geltende bundesweite Lockdown hat auch im Bereich der Stadtgemeinde Wolfsberg gravierende Auswirkungen auf die geplanten vorweihnachtlichen Veranstaltungen. „Leider können wir nur einen kleinen Teil unserer geplanten Aktivitäten umsetzen“, bedauert Bürgermeister Hannes Primus.  „Aber zumindest mit der  Lichtprojektion am Hohen Platz, einem Advent-Gewinnspiel und einem Adventkalender mit – nach dem Lockdown einlösbaren – Sonderangeboten können wir etwas für unsere Innenstadt tun“.

  • Der diesjährige Adventmarkt am Trattl, dessen Eröffnung am kommenden Wochenende geplant war, entfällt zumindest bis 12. Dezember. Ob es am letzten Adventwochenende (17. bis 19. Dezember) noch zu einer Adventveranstaltung in reduzierter Form kommen wird, wird von der Stadtgemeinde kurzfristig und zeitnah entschieden. Auch alle Veranstaltungen im KUSS sind abgesagt.
  • Am Hohen Platz müssen die an den Adventsamstagen geplanten Konzerte der Musikschule leider entfallen. Auch das Christkindl-Postamt in der Alten Post bleibt geschlossen. Die vorgesehene Wochenend-Fußgängerzone wird nicht umgesetzt. Der Wochenend-Citybus wird frühestens am letzten Adventwochenende fahren.
  • Schöne Adventstimmung bleibt mit der künstlerischen Lichtprojektion eines Adventkalenders auf die Fassade der Alten Post erhalten. Auch der KuKuMa kann stattfinden – allerdings ohne Ausschank und nur für den Verkauf von Lebensmitteln.
  • Ein Adventkalender mit täglichen Sonderangeboten, welche nach dem Lockdown eingelöst werden können, wird jedem Wolfsberger Haushalt per Post zugestellt. Auch das Advent-Gewinnspiel der Werbegemeinschaft findet statt (einkaufen-wolfsberg.at). Vom Stadtmarketing wird eine Liste mit allen Innenstadt-Betrieben einschließlich FMZ und Tenorio veröffentlicht, welche während des Lockdowns geöffnet haben.
  • Die Stadtbücherei am Minoritenplatz muss schließen, bietet aber wie schon in der Vergangenheit ein „Click und Collect“-Service an. Dabei können Bücher zur Entlehnung online bestellt und zu einem fixen Zeitpunkt vor der Bücherei abgeholt werden.
  • Ebenfalls für 20 Tage geschlossen bleibt das Museum im Lavanthaus.

Foto: Am Hohen Platz wird es heuer wieder eine Lichtprojektion geben. Foto Emhofer