Neue Pop-up-Store Kooperation – jetzt mit Konzept bewerben
19. January 2022

Der KWF (Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds) schreibt gemeinsam mit der Stadtgemeinde Wolfsberg heuer bereits zum 5. Mal die Aktion „Meine Pop-up-Store Kooperation“  aus. JungunternehmerInnen haben damit die Möglichkeit, mit geförderter Miete durch die Stadtgemeinde Wolfsberg und einem Barzuschuss des KWF ihre Geschäftsidee für sechs  Monate zu testen.

Konzepte in Form eines einfachen Business-Plans können ab sofort beim KWF eingereicht werden. Die Frist endet am 31. März 2022. Infos und Anträge unter www.kwf.at/popupstore.

Die ausgewählten Projekte werden vom KWF mit je 3.000 Euro gefördert. Die Stadtgemeinde Wolfsberg stellt den Jungunternehmern für die Umsetzung ihrer Geschäftsidee ein halbes Jahr lang die Miete  für Geschäftsräumlichkeiten bis zu einer Höhe von 400 Euro monatlich zur Verfügung.

„Die Pop-up-Initiative ist in Wolfsberg ein Erfolgsmodell und in Kärnten führend“,  freut sich Bürgermeister Hannes Primus. „Von den bisher geförderten 21 Unternehmen sind alle 21 noch aktiv, mehr als die Hälfte davon ist am Standort in der Innenstadt verblieben!“.

Wirtschaftsreferent Christian Stückler: „Es gibt in Wolfsberg ein großes Potenzial an Kreativität und Mut zum Unternehmertum. Mit den Pop-ups bringen wir frischen Wind in die Innenstadt und sorgen für mehr Frequenz in den Einkaufsstraßen!“

Als Projektbetreuerin seitens des KWF steht  Patricia Radl-Rebernig für alle Fragen zur Verfügung (Tel. 0650 7777324, email: office@radl-rebernig.at).

Am Foto die Teilnehmer der letzten Pop-up-Förderaktion mit Bürgermeister Hannes Primus, LHStv.in Gaby Schaunig,  Stadtrat Christian Stückler und Patricia Radl-Rebernig.