Letzte Fliese durch Bgm. Primus verlegt - "Neue" VS St. Stefan nun offiziell eröffnet
09. June 2022

Die um 1,6 Millionen Euro sanierte, modernisierte und mit einem neuen Raumkonzept ausgestattete Volksschule St. Stefan wurde heute, Donnerstag, durch die symbolische Verlegung der „letzten Fliese“ durch Bürgermeister Hannes Primus offiziell ihrer Bestimmung übergeben und eingeweiht. Der Umbau war zum größten Teil bereits zu Beginn des laufenden Unterrichtsjahres abgeschlossen, coronabedingt wurde die offizielle, von einem bunten Rahmenprogramm untermalte Eröffnung erst jetzt nachgeholt.

„Wir sind stolz darauf, dass sich die Volksschule St. Stefan nun als moderne, technisch auf dem neuesten Stand befindliche Schule präsentiert“, betonte Bürgermeister Primus. „Das garantiert die bestmögliche Ausbildung der Kinder und ist ein weiterer Mosaikstein hier im hochwertigen „Bildungszentrum“ St. Stefan mit Mittelschule, Musikschule, BFI-Ausbildungszentrum und auch mit der in der Nähe befindlichen Anbindung an die Fachhochschule.

Schulleiter Alfons Rass konnte unter den Ehrengästen neben Bürgermeister Primus auch Landesrat Daniel Fellner, Vizebürgermeister Alexander Radl, Isabella Karner-Knes von der Bildungsdirektion, Pfarrer Eugen Länger, als „Nachbarn“ Direktor Jürgen Nickel von der Mittelschule St. Stefan und die Leiterin des Kindergartens St. Stefan Elisabeth Ceplak-Nößler sowie die frühere Direktorin Silvia Martinz und zahlreiche Eltern begrüßen.

Rass stellte den Gästen mit der umgesetzten Digitalisierung und dem neuen Raumkonzept die beiden Hauptsäulen der „neuen“ Volksschule St. Stefan vor. So sind alle Klassen mit interaktiven Tafeln der neuesten Generation („Smart Boards“) und mit umfangreicher Software ausgestattet. Pro Klasse gibt es zwei Schüler-PCs mit Netzwerkanschluss, für das gesamte Schulgebäude wurde ein WLAN installiert.

Im Zentrum des neuen Raumkonzeptes stehen in jeder Etage 130 Quadratmeter große, multifunktionale „Freiräume“ die sich zwischen den beiden Klassenzimmern der gleichen Schulstufe befinden und als Pausenraum ebenso benutzt werden können wie als Bibliothek, Lerninsel, Lese- oder  Entspannungszone.

Bei einem Rundgang durch die Schule wurden die Gäste in den Freiräumen von den Schülerinnen und Schülern jeder Schulstufe ein kleines, unterhaltsames Programm präsentiert, vom Gesangs- und Musikstück bis zum Englisch-Sketch.

Im Programm dieses „Baufinales“ enthalten war auch ein KAPLA-Bausteinwettbewerb unter den Volksschulen des Bezirkes Wolfsberg im Turnsaal der Schule , welcher nach Juryentscheid von den Gastgebern, den Kinder der Volksschule St. Stefan, gewonnen wurde.

Fotos:

1 Die Verlegung der letzten Fliese durch Bürgermeister Primus ist vollbracht! Am Foto mit Vizebürgermeister Alexander Radl, Schulleiter Alfons Rass, Landesrat Daniel Fellner und zwei hilfreichen Kindern der VS St. Stefan.

 

2 Die VS St. Stefan, am Foto mit Schulleiter Alfons Rass, Betreuerin Julia Stodulka und Bürgermeister Hannes Primus, holte sich den Sieg im KAPLA-Bauwettbewerb.