Reges Wintertreiben bei den StadtmacherInnen
22. November 2018

Die Wolfsberger StadtmacherInnen mit Initiator Bernhard Teferle gehen in ihre 5. Saison – und das wieder mit einem bunten Veranstaltungsprogramm,  vom bewährten Kunstdiskonter über Ausstellungen und Lesungen bis hin zu Konzerten unterschiedlicher Musikrichtungen. „Die StadtmacherInnen sind eine große Bereicherung für Wolfsberg“, betonte Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz bei der heutigen Programm-Präsentation. „Die Veranstaltungen finden über die Grenzen der Stadt und des Bezirkes hinaus ein sehr positives Echo.“

Der Start für das „Wintertreiben“ erfolgt  am 29.11. in der StadtmacherInnen-Zentrale in der Bamberger Straße 3 mit der Eröffnung des beliebten KunstDiskonters (18.30 Uhr). Weiters werden wieder diverse Räumlichkeiten in der Innenstadt „bespielt“, so das ehemalige „Heimatwerk“-Geschäftslokal in der Johann-Offner-Straße mit einem Flohmarktladen (ab 1.12.) oder die Stadtwerkstatt am Hohen Platz (z.B. „Offenes Singen“ am 14.12.).  Konzerte, Lesungen von Kärntner Literaten, ein Techno Abend sowie Workshops (Kochen, Zumba) runden das Programm ab. Die „Bunte Küche“ von und mit Claudia Kronlechner sorgt für kulinarische  Kurzweil.

 „Damit wird über das kulturelle Angebot hinaus ein echter Mehrwert für die Belebung der Innenstadt und die Nutzung von Leerständen erzielt“, so Christian Stückler, Referent für Stadtmarketing, aus dessen Budget das StadtmacherInnen-Programm mit 8.000 Euro gefördert wird.

Stadtmacher Bernhard Teferle hat über das Winterprogramm hinaus auch schon konkrete Pläne für die Zeit danach: So ist unter anderem am 9. Februar als Highlight ein „StadtmacherInnen-Ball“ im Festsaal der Anadi-Bank geplant.

Programm-Infos unter www.stadtmacher.com und Facebook: @stadtmacherwolfsberg

Am Foto von links: Stadtrat Christian Stückler, Eva Schatz (Stadtmarketing) und Stadtmacher Bernhard Teferle