HAK-Wolfsberg stellte Erasmus+-Theaterprojekt MEUS im Rathaus vor
29. November 2022

Vor zwei Jahren hat die HAK Wolfsberg das Erasmusprojekt MEUS („Migration on European Stages“) gemeinsam mit Partnerschulen aus Spanien, Portugal, Frankreich und Norwegen ins Leben gerufen. Im Rahmen des Projekt-Abschlusstreffens in Wolfsberg lud Bürgermeister Hannes Primus heute die Jugendlichen mit ihren Lehrpersonen und HAK-Direktor Gerhard Veidl zu einem Empfang ins Rathaus ein.

Bei den einzelnen Treffen wurden verschiedene Theaterformen (z.B. Musical) und –Techniken erarbeitet, wobei immer das Thema Migration im Focus stand. Zum Abschluss in Wolfsberg setzten die Projektkoordinatoren Elisabeth Leiss und David Müller diverse Übungen in Improvisationstheater auf den Stundenplan, Elisabeth Leiss selbst übernahm dabei die fachliche Leitung.

Bürgermeister Hannes Primus betonte bei der Begrüßung die Wichtigkeit der internationalen Zusammenarbeit auf dem Bildungssektor und gratulierte den Jugendlichen sowie dem Lehrpersonal zum erfolgreichen Projektabschluss.

Foto: SchülerInnen aus fünf Nationen im Rathaus-Festsaal. Vorne rechts Bürgermeister Hannes Primus und HAK-Direktor Gerhard Veidl, vorne links links die Projektkoordinatoren Elisabeth Leiss und David Müller.