Im Museum: "111 Orte in Kärnten, die man gesehen haben muss"
31. May 2021

Das Museum im Lavanthaus selbst gehört dazu, ebenso Schloss Waldenstein oder das Stift Viktring und der altehrwürdige Zehrer am Alten Platz in Klagenfurt – das sind vier der „111 Orte in Kärnten, die man gesehen haben muss“.  Das Autorenduo Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac, beide bekannt aus ihrer früheren journalistischen Tätigkeiten im ORF, ist mittlerweile spezialisiert auf das Schreiben von Reiseführern der besonderen Art, insbesondere im Gemenge aus Kultur und Kulinarik und bisher insbesondere über Friaul und Julisch-Venetien.

Nunmehr sind die beiden in Kärnten auf Entdeckungsreise gegangen um Orte zu finden und zu beschreiben, deren Besuch ein besonderes Erlebnis verspricht. Am Mittwoch, den 9. Juni 2021 (Beginn 19.00 Uhr) sind Hopfmüller und Hlavac zu Gast im Museum im Lavanthaus und stellen  diese aufgespürten Orte vor. „Endlich kann das Museum im Lavanthaus  wieder die Tore für eine Veranstaltung öffnen“, freut sich Kulturreferentin Vzbgm.in Michaela Lientscher über die  Rückkehr zur Normalität im Kulturgeschehen der Stadtgemeinde.

Die Veranstaltung findet unter den geltenden Covid-Sicherheitsmaßnahmen statt: 3G-Nachweis, Registrierung, FFP2-Maskenpflicht, 2 Meter Mindestabstand.

BUCHPRÄSENTATION: 111 Orte in Kärnten die man gesehen haben muss

  1. Juni 2021 19:00 Uhr  - Museum im Lavanthaus

Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich,

Tel unter 04352-537-333 oder per e-mail unter Museum@wolfsberg.at