Wichtig ist, was möglich ist: Auszeichnung für VS St. Michael als „Potenzialfokussierte Schule“
20. May 2022

Die Volksschule St. Michael wurde als erste und einzige Volksschule
Kärntens und dritte in ganz Österreich mit dem Zertifikat als
"POTENZIALFOKUSSIERTE SCHULE" ausgezeichnet. Direktorin Christina
Baumgartner: „Wir schaffen ein Umfeld, das von Wertschätzung geprägt ist und
sich an dem orientiert, was schon gelingt. Wir zeigen unseren Schüler/innen was
schon gut gelingt und NICHT was nicht geht oder nicht gelingt. Viele kleine
positive Ereignisse werden angesprochen, erfragt und visualisiert. Fehler werden
als Sprungbretter oder Chance gesehen.

Das Zertifikat wurde heute, Donnerstag im Rahmen einer Schulfeier von Günther
Lueger, Leiter des Institutes für potenzialfokussierte Pädagogik (Wien) an
Direktorin Baumgartner überreicht. Bürgermeister Hannes Primus und
Vizebürgermeister Alexander Radl gratulierten dabei ebenso wie LAbg. Claudia
Arpa und Schulqualitätsmanagerin Isabella Karner-Knes. Bürgermeister Primus
lobt die Kinder für die große Motivation „Jeder von Euch hat seine Talente. Und
wenn man sich gegenseitig hilft, dann kommen alle weiter!“

Mit Fragen wie „Was ist dir bei dieser Aufgabe gut gelungen? Was könntest du
bei der nächsten Übung noch anders machen? werden in St. Michael
Erfolgserlebnisse in den Mittelpunkt gestellt. Diese Erfolgserlebnisse schaffen ein
Lernklima, in dem die Schüler/innen für sich selbst Ziele für die Zukunft setzen.

Die Umsetzung der Ziele wird mit 4 Farben veranschaulicht. Die Farben
bedeuten: grün - Ziel erreicht, gelb kurz davor, blau- es geht schon was und
rot das kann ich noch nicht. Auf dieser Basis wird gemeinsam mit der Lehrerin
immer wieder besprochen was es noch braucht, um das selbst gesteckte Ziel zu
erreichen.

Am Foto von rechts: Vizebürgermeister Alexander Radl, Bürgermeister Hannes
Primus, Labg. Claudia Arpa, Direktorin Christina Baumgartner,
Schulqualitätsmanagerin Isabella Karner-Knes, Institutsleiter Günther Lueger
sowie zwei der Schul-Sponsoren Franz Bodlos und Manuel Stocker.