Events

AUSSTELLUNG: Panorama der Region
10. February 2021 - 30. October 2022 - Museum im Lavanthaus


Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr 

 






Dauerausstellung:

Kennen Sie die Schätze und Geheimnisse der Region Lavanttal? Warum war Wolfsberg 752 Jahre lang im Besitz des Bischofs von Bamberg? Wie groß ist der größte je im Lavanttal gefundene Bergkristall? Das Museum im Lavanthaus, nahe der Altstadt Wolfsbergs gelegen, versteht sich als Museum der Region und bietet seinen Gästen die Gelegenheit Antworten zu finden und Einblicke in rund 15 Themengebiete zu gewinnen. Spielerisch vermitteln multimediale und interaktive Stationen zusätzliche Infos, wie etwa das Lavanttaler Dialekt-Quiz, der Wissensspeicher „Lavant - Explorer“, das digitale Blumenbuch oder das gemütliche Kino mit zahlreichen Kurzfilmen.

mehr
AUSSTELLUNG: Schicksalswende - Das Interniertenlager Camp 373 in Wolfsberg
07. May 2022 10:00 - 30. October 2022 17:00 - Museum im Lavanthaus

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges übernahm die britische Besatzung das ehemalige Kriegsgefangenenlager Stalag XVIII A und führte es als Internierungslager unter der Bezeichnung „Camp 373“ weiter. Bis zu 7.000 führende Funktionäre der NSDAP aus der Steiermark und Kärnten wurden hier interniert – Männer und Frauen. Neben mutmaßlichen Kriegsverbrechern wurden auch lokale Funktionäre in Wolfsberg interniert. In der Ausstellung wird die Geschichte des „Camp 373” erzählt, teilweise mit noch nie gezeigten Bildern und Objekten.

 

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr

 

 

mehr
MUSEUM THEISSENEGG - Privatmuseum Dohr
08. May 2022 - 09. October 2022 - Theissenegg, 9441 Twimberg

MAI-OKTOBER
Jeden ersten Samstag im Monat von 10 - 17 Uhr geöffnet.

Das Bergdorf Theissenegg gehört zur Stadtgemeinde Wolfsberg und liegt auf einer Seehöhe von 1.121 m ca. 12 km nördlich von der Bezirkshauptstadt.

Das Museum präsentiert wertvolle Geschichtsobjekte.
Porträts, Orden und Auszeichnungen sowie eine Ausstellung
von Exponaten der K.u.K. Monarchie.
Ein eigener Schwerpunkt ist die ausführliche historische Dokumentation
der Ereignisse zur Zeit des Kärntner Abwehrkampfes und der
Kärntner Volksabstimmung von 1918 bis 1920.


Öffnungszeiten:
Jeden ersten Samstag im Monat von 10 - 17 Uhr
oder nach telefonischer Terminvereinbarung.
Geöffnet hat das Museum von Mai bis Oktober

Josef Dohr
Theissenegg, 9441 Twimberg
Tel.: 0664 8263174
Mail: jodohr@gmail.com
www.dasmuseum.page4.com

mehr
AUSSTELLUNG "REFLEXION"
11. June 2022 - 30. September 2022 - Stadtpfarrkirche Wolfsberg, Markusplatz 3, 9400 Wolfsberg


Ausstellungsdauer bis 30. September 2022
Besichtigung nach telefonischer Vereinbarung T+43 676 46 45 267

  • Galerie der Stadtpfarrkirche 
  • Turm der Stadtpfarrkirche 
  • Turm-Atelier des Künstlers Heimo Luxbacher ,,Der Mönch,,

Die bildende Künstlerin Cornelia Caufmann, mit Wurzeln in
Spittal/Drau und Atelier in Klosterneuburg, befasst sich in
ihren großformatigen bildnerischen Werken mit den Themen
Transformation und Wandel. Ihre Suche nach einem
übergeordneten Bauplan der Natur, der sich in allem
Lebendigen wiederfinden lässt, manifestiert sich in Form von
Symbolen, Geflechten, Verknotungen und Texturen. Viele ihrer
Arbeiten resultieren aus spannenden Performances und
"Malritualen", die sie gerne in bühnenartigen Installationen
präsentiert.
In der Galerie und dem Kirchturm der Stadtpfarrkirche
Wolfsberg zeigt sie als Gastkünstlerin serielle Bilder und
Hangings aus mehreren Werkzyklen, sowie eine Reihe
kleinerer Bildformate unter dem Titel "Artifizielle Biotope"

Heimo Luxbacher DER MÖNCH (geboren 1966 in
Wolfsberg) ist ein international anerkannter - bildender
Künstler, der auf 33 Jahre schöpferisches Schaffen
zurückblicken kann. Vor allem seit der Teilnahme an der
Internationalen Biennale für Bildende Kunst Austria in
Hüttenberg erhielt er große Aufmerksamkeit und wurde mit
mehreren Förderpreisen ausgezeichnet. Inspiriert von der
religiösen Geschichte fertigte Heimo Luxbacher das neue
Jesus-Bild für die Markuskirche in Wolfsberg an und erhielt
den Auftrag zur künstlerischen Gestaltung der Gruft.
Jüngst entstanden weitere religiöse Werke in seinem
KIRCHTURM-ATELIER, dem neuen Refugium des Künstlers.

Weitere Informationen:
T +43 664 53 08 017
atelier@heimoluxbacher.at
www.heimoluxbacher.at
T+43 676 46 45 267
cc@cornelia-caufmann.com
www.cornelia-caufmann.com

 

mehr
KUNSTAUSSTELLUNG - BERND SVETNIK
22. June 2022 - 22. July 2022 - Stadtgalerie am Minoritenplatz 1 │ 9400 Wolfsberg

 

bis 22. Juli 2022
Öffnungszeiten: Mittwoch 16:00-19:00 Uhr Donnerstag & Freitag 10:00-12:00 Uhr

Info:
Stadtgemeinde Wolfsberg, Kulturabteilung
kultur@wolfsberg.at
04352 537 246

Bei der Veranstaltung gelten die jeweils aktuellen COVID-19-Bestimmungen!

mehr
Peter u. Paul Kirchtag 2022 - Freiwillige Feuerwehr Reideben
26. June 2022 09:00 - Festplatz beim Rüsthaus, Riegeldorf

Eintritt: € 7,00

 

25.6.2022 
von 08:00 bis 12:00 Uhr Feuerlöscher-Überprüfung beim Rüsthaus


26.6.2022 

09:00 Uhr Festmesse in der Filialkirche Reideben
ab 10:00 Uhr Frühschoppen und Kirchtag beim Rüsthaus in Riegelsdorf

mehr
VORTRAG: "Wer war im Camp 373?" mit Dr. Alexander Verdnik
29. June 2022 19:00 - Museum im Lavanthaus

Am Mittwoch, dem 29. Juni wird Dr. Alexander Verdnik bei einem Vortrag auf die Gründe für einen Aufenthalt im Interniertenlager Camp 373 in Wolfsberg eingehen.

 

Infos:

Museum im Lavanthaus
04352 537 333
museum@wolfsberg.at

mehr
Blutspendeaktion Juni 2022 - St. Margarethen
30. June 2022 15:30 - 20:00 - Vereinshaus St. Margarethen im Lavanttal
mehr
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG – VALENTIN OMAN
30. June 2022 19:00 - 22:00

Eintritt frei
Schloss Wolfsberg │ Schloss 1 │ 9400 Wolfsberg
Ausstellungsdauer bis 28. August 2022 │ Öffnungszeiten: DI–SO 10:00–17:00 Uhr

PhotoCredits © Ferdinand Neumüller


BEGLEITPROGRAMM

Kinderpädagogische Führungen durch die Ausstellung Valentin Oman (bis 14 Jahre)
Dienstag, 5. Juli 2022 │ 8:30, 10:00 und 11:30 Uhr │ Eintritt € 3,00 │ Anmeldung erforderlich!

Führungen durch die Ausstellung Valentin Oman
Sonntag, 10. Juli 2022 │ 14:00 und 15:30 Uhr │ Eintritt € 5,00 │ Anmeldung erforderlich! 
Sonntag, 21. August 2022 │ 14:00 Uhr und 15:30 Uhr │ Eintritt € 5,00 │ Anmeldung erforderlich!

Wolfsberger KulturNacht 2022 – Führungen durch die Ausstellung Valentin Oman  
Donnerstag, 14. Juli 2022 │ 18:00, 19:30 und 21:00 Uhr │ Eintritt frei│ Anmeldung erforderlich!

Führungen in slowenischer Sprache  
Sonntag, 7. August 2022 │ 14:00 und 15:30 Uhr │ Eintritt € 5,00 │ Anmeldung erforderlich!

Lesung und Musik / branje in glasba 
Verena Gotthardt & Katarina Sima – weiche Kanten / zbrisani robovi 
Freitag, 29. Juli 2022 │ 19:00 Uhr │ Eintritt € 5,00 │ Anmeldung erforderlich!

Lesung „Von der Krankheit bis zum Tod“ 
mit Univ. Prof. Dr. Rudolf Likar, Univ. Prof. Dr. Herbert Janig,  Prim. Dr. Georg Pinter

Mittwoch, 17. August 2022 │19:00 Uhr │ Eintritt € 5,00 │ Anmeldung erforderlich!

Eintrittskarten sind am Tag der Veranstaltung erhältlich!

Bei der Veranstaltung gelten die jeweils aktuellen COVID-19-Bestimmungen!

Info:
Stadtgemeinde Wolfsberg, Kulturabteilung
kultur@wolfsberg.at
04352 537 246

 

mehr
Stadtrundgang: Nullpunkte der Gewalt in Wolfsberg
02. July 2022 15:00 - Bleiweißparkplatz, 9400 Wolfsberg


Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: freiwillige Spenden
Voranmeldungen unter: 0676/7262515 oder container25@gmx.at
Alles Infos auch unter: https://www.nullpunkte-lavanttal.at/stadtspaziergang

Wenn man den Historischen Atlas Österreich nach Wolfsberg durchsucht, scheint der Name der Stadt im Zusammenhang mit zwei Jahreszahlen auf: 1493 und 1934. Die erste Jahreszahl steht für den ersten dokumentierten Hexenprozess in Österreich mit vermutlich tödlichem Ausgang, die zweite für den Juliputsch illegaler Nationalsozialisten, der nirgends so lange anhielt wie im Lavanttal. Beide kann man als Nullpunkte verstehen; als Referenz für eine kritische Vermessung von Gewalt und systematischer Verfolgung verschiedener Personengruppen in der Region. Das Lavanttal, so die These des Projekts, nimmt in der Geschichte Österreichs vor allem eine zwielichtige Rolle ein. Die zwei genannten Jahreszahlen 1493 und 1934 sind dabei nur Schlaglichter auf besonders gewaltvolle Momente der Lavanttaler Geschichte.

Im Stadtrundgang Nullpunkte der Gewalt in Wolfsberg will sich der Container 25 mit diesen und vielen weiteren Kapiteln der Lavanttaler Lokalgeschichte in Bezug auf aktuelle, gesellschaftliche Fragen auseinandersetzen.

Der Rundgang stellt einen Schritt im gemeinsamen Umgang mit der Geschichte als notwendige Verortung im Heute dar. Es werden regelmäßig Rundgänge mit Vermittler:innen stattfinden. Dankbar bezieht sich das Team dabei auf die Arbeiten verschiedener Historiker:innen, die sich der Aufgabe der regionalen Geschichtsschreibung gewidmet haben. Hier findet sich ein Überblick der Stationen des Rundgangs sowie Verweise auf die wichtigste Lektüre:

Grafiken frei verwendbar, disigned by Elisabeth Pressl

Rückfragen: Daniel Gönitzer (Projektleitung), 0676/7262515

Container25
Sandsteinweg 8
(vormals Hattendorf 25)
9411 Hattendorf/St. Michael bei Wolfsberg
Kärnten/Koroška

mehr

  • 1
  • -
  • 10